Der offensichtliche Vorteil eines eigenen Fotostudios ist natürlich die Unahbhängigkeit vom Wetter.

Mit Hilfe von Blitzen kann man eine perfekte Ausleuchtung erreichen und damit ein Tier wunderbar in Szene setzen. Für sehr empfindliche Tiere habe ich übrigens auch 2 Dauerlichtleuchten. 

Studiofotos bieten sich aber auch besonders bei unruhigeren Tieren an, die bei einem Outdoor-Shooting beispielsweise schwer zu bändigen sind. Auch Welpen sind im Studio sehr gut zu fotografieren, da nicht soviel Ablenkung wie draussen vorhanden ist. 

 

Wichtig ist es, das Tier erstmal an die ungewohnte Umgebung zu gewöhnen. Mein Studio ist recht gross, so dass genügend Platz zur Verfügung steht. Gerade bei der Studiofotografie ist Ruhe und Arbeit ohne Zeitdruck besonders wichtig, die Hunde brauchen meist ein wenig Zeit, um sich danach optimal zu präsentieren. 

Gerne greife ich bei der Studiofotografie auch mal zu Requisiten, je nachdem wieviel Kitsch sich Hund und Mensch gefallen lassen. Besonders bei Weihnachtsfotos und Welpenfotos kann es manchmal nicht kitschig genug sein :-) Dabei gilt natürlich, alles kann, nichts muss! Auch ganz einfache Studiobilder ohne Schnickschnack können besonders reizvoll sein.